29. August 2014

Yellowstone-Vulkan: Asche bis nach New York

 Wenn der Supervulkan Yellowstone heute ausbräche, dann würde fast die gesamte USA unter Asche versinken. Denn ein Ausbruch dieser Größe erzeugt seine eigenen Luftströmungen - und kann so Asche selbst gegen den Wind ausbreiten. Das zeigt eine Simulation von US-Forschern.Zwar gibt es bisher keine Anzeichen für eine baldige Yellowstone-Eruption, die neuen Erkenntnisse helfen aber auch dabei, Ausmaß und Richtung von Aschenwolken kleinerer Eruptionen abzuschätzen – beispielsweise auf Island.
Mehr ...

Hier ein interressantes interaktives Bild, was passieren würde, von National Geogarphic.

    
   

24. August 2014

Inselwölfe haben Fischen gelernt

Ungewöhnlicher Speiseplan: Wölfe auf einer westkanadischen Insel fressen Meeresfrüchte, Fisch, sogar angeschwemmte Wale. Und auch in anderen Gewohnheiten unterscheiden sie sich von Festlandwölfen.

Mehr ...

Über die "fischenden  Wölfe" habe ich auch im Kapitel "Was fressen Wölfe" in meinem E-Book "Was würden Hunde kaufen?" geschrieben.

22. August 2014

Neue Yellowstone-Wolf-Seite ist online

So, jetzt ist es geschafft. Jetzt sind alle meine Webseiten neu überarbeitet und eingestellt. Hier nochmal der Überblick:

Autorenseite
Wolf Magazin
Yellowstone-Wölfe

Und für die Fans der Yellowstone-Wölfe gibt es nun auch eine kleine Fotoseite mit Impressionen von vergangenen Reisen und aus Yellowstone.

Viel Spaß damit!

19. August 2014

Lamar Welpen

Für alle, die sie vermisst haben, hier sind zwei schöne Fotos von den Lamar-Canyon-Welpen.
Die schwarze Halsbandwölfin ist die Leitwölfin 926F, Tochter von 06 und 755. Die Druid-Gene werden also weiterleben.
Ich hoffe, ich komme bald dazu mein  E-Book Yellowstone Live: 2014 zu Ende zu schreiben. Momentan liegen zu viele andere Projekte an. Ich bitte daher noch um ein wenig Geduld.

Foto-Copyright: Doug McLaughlin. (Thank you Doug)
 
Lamar-Mom (Halsband) mit den Kids

 
Lamar-Schnösel

3. August 2014

Alle Fischadlerküken sind tot

Heute erhielt ich die Nachricht, dass auch das letzte überlebende Fischadlerküken gestorben ist. Die Mutter schien verloren und wusste nicht, was sie tun sollte.
Auf dem Bild sieht man die Mutter auf einem Ast, und rechts von ihr neben dem liegenden Baum unten auf dem Boden (schwer zu sehen) liegt das tote Küken. Hoffen wir, dass sich die Adler im nächsten Jahr einen stabileren Baum aussuchen. So gut sichtbar von der Straße aus wie dieses Nest wird es wohl kaum werden. Guten Flug, kleine Adler. (Foto: Doug McLaughlin)


28. Juli 2014

Fischadler-Tragödie

Ein großer Teil des Fischadler-Nestes, dessen Bau wir im Mai noch beobachtet haben, ist von einem Sturm heruntergeweht worden. Die drei Jungvögel hatten noch nicht ausreichend fliegen gelernt. Zwei von ihnen haben den Sturz nicht überlebt.
Gestern war der überlebende Kleine zum Glück wieder auf dem Nest und wurde von Mama gefüttert.


(Foto: Dough McLaughlin)

25. Juli 2014

Yellowstone: Firehole Lake Drive wegen massiver Hitze geschmolzen. Angst vor Supervulkan-Ausbruch

Vor 640.000 Jahren ist der Supervulkan unter dem Yellowstone-Nationalpark zum letzten Mal ausgebrochen. Im Durchschnitt geschieht dies alle 600.000 Jahre aus. Er ist also längst überfällig.
Verstärkte thermische Aktivitäten haben - wieder einmal - zu Beunruhigungen geführt.
Der Firehole Lake Drive ist eine drei Meilen lange Nebenstraße vom Grand Loop, der den Old Faithful Geysir mit Madison Junction verbindet. Diese Straße ist momentan gesperrt, weil der Asphalt geschmolzen ist.
Es komme öfter vor, dass thermale Aktivitäten unter dem Park die Straßen erhitzen, sagte Dan Hottle, Sprecher des Parks. In letzter Zeit scheinen sie besonders schlimm zu sein. Genaueres könne man dazu  nicht sagen, weil die Temperaturen immer stark fluktuieren.
Im letzten Dezember hatte Geologen berichtet, dass die Magmablase unter dem Vulkan zweieinhalb mal größer sei, als bisher angenommen. Bei einem Ausbruch könnte der Supervulkan mehr als 1.000 m³ Magma über Montana, Wyoming und Idaho ausspeien. (nps)

Der Firehole Lake Drive mit geschmolzenem Asphalt (Foto: NPS)

Hier gibt es Informationen über Straßenschließungen in Yellowstone.

Update: Der Firehole Lake Drive ist wieder befahrbar.